Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Lesestoff für Ihre Reise: Reiseführer, Reiseberichte, Literatur

Der Vietnamkrieg ist Geschichte. Längst ist Normalität in die Beziehungen zu dem alten Feind eingekehrt, doch die Folgen von Agent Orange sind immer noch präsent. Mit unfassbarer Hartnäckigkeit hat das kleine Land eine Supermacht in die Knie gezwungen und anschließend den Wiederaufbau in die Hand genommen.

Heute hat die regierende kommunistische Partei nach dem Muster Chinas das Land der wirtschaftlichen Entwicklung und dem Konsum(rausch) in atemberaubender Geschwindigkeit geöffnet. Und so kommt es, dass die seltene Schönheit des Landes gelegentlich unmittelbar neben den Wundmalen eines Turbokapitalismus zu finden sind. Vietnam ist auf dem großen Sprung nach vorn, seinem Sprung.

Wir beraten Sie gerne

Wochentags erreichen Sie uns von 9:00 bis 17:30 Uhr telefonisch im Wiener Büro unter 0043 1 890 77 00 oder 

>> Schreiben Sie uns


Reiseberichte aus Vietnam

Fettnäpfchenführer Vietnam: Wo der Büffel zwischen den Zeilen grast (David Frogier de Ponlevoy, 2015, Conbook, 12 EU)

Unterhaltsamer Reiseführer mit Nutzwert.

Vietnam 151: Portrait eines Landes in ständiger Bewegung in 151 Momentaufnahmen (David Frogier de Ponlevoy, 2014, Conbook Medien, 15 EU)

„Durch die Mischung von kuriosen und ernsthaften Themen, illustriert mit ausgezeichneten Farbfotos aus ungewöhnlichen Blickwinkeln, entsteht ein informatives, humorvolles Länderporträt der anderen Art.“ (ekz.bibliotheksservice)

Vietnam fürs Handgepäck: Geschichten und Berichte - Ein Kulturkompass (Alice Grünfelder, 2012, Unionsverlag, 14 EU)

Sammlung von Geschichten westlicher als auch vietnamesischer Autoren über Vietnam.

Gebrauchsanweisung für Vietnam, Laos und Kambodscha (Benjamin Prüfer, 2011, Piper, 15 EU)

„Sprachgewandt, stets entlang der fließenden Grenze zwischen Reportage und Literatur, spielt er gekonnt mit den gängigen Klischees. (…) Ein informatives Buch. Und ein garantiertes Lesevergnügen.“ (ZEIT)

Der Preis der Leichtigkeit: Eine Reise durch Thailand, Kambodscha und Vietnam (Andreas Altmann, 2006, Frederking & Thaler, 13 EU)

Sinnliches Road Movie und Reflektion. Andreas Altmann lebt in Paris und ist für seine Bücher und Reportagen mehrfach ausgezeichnet worden. „Altmann ist kein Besserwisser, kein Zyniker, aber auch kein Romantiker, sein Ton ist sachlich, einfach, ruhig - und gerade deshalb entfalten seine Geschichten so viel Kraft und Humor.“ (Süddeutsche Zeitung)

Weltreisen / Der Garten der Welt: Reisen in Thailand, Burma, Laos, Kambodscha und Vietnam (Ludwig Witzani, 2016, Neopubli, 13 EU)

„Ein sehr persönlich gehaltener Reisebericht mit einer Schwäche für Ruinen und Geschichte.“ (epubli)

Vietnam

Bewegte Vergangenheit, dynamische Gegenwart. Die Reiskammer im Mekong-Delta, die Altstadt Hanois, die 2.000 Inseln in der Halong-Bucht - all das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

In Vietnam das Glück auf der Straße - in den Woks der unzähligen Streetfood-Stände. Nicht nur die treiben den Puls hoch, Vietnam ist zweitgrößter Kaffeeproduzent der Welt, mit einer ganz eigenen Note. Vorsicht, süß und gehaltvoll!

Reisen nach Vietnam >>


Klassische Reiseführer Vietnam

Stefan Loose Travel Handbücher Vietnam (Stefan Loose, 2014, LOOSE, 25 EU)

Stefan Loose Reiseführer Südostasien, Die Mekong Region (Stefan Loose, 2015, LOOSE, 27 EU)

Bekannt solide, gut aufgebaut, gut recherchiert.

Lonely Planet Reiseführer Vietnam (Lonely Planet, 2014, 25 EU)

Lonely Planet Reiseführer Südostasien für wenig Geld (Lonely Planet, 2014, 29 EU)

Bibel der Backpacker. Was im Lonely Planet als Geheimtipp gilt, ist allerdings meist keiner mehr.

DuMont Kunst Reiseführer Vietnam, Kambodscha und Laos (DuMont, 2013, 30 EU)

Kenntnisreiches „Zweitbuch“ zum normalen Reiseführer.

Nelles Guide Vietnam (Nelles Verlag, 2015, 10 EU)

Aktualisierter „Standardführer“, der vor allem über das Land selbst informiert.

Historisches, Lesefutter und Reisetipps zu Kambodscha und Laos.


Geschichte Vietnams

Land der Reisfelder - Vietnam, Laos und Kambodscha: Geschichte und Gegenwart (Günter Giesenfeld, 2015, Argument Verlag, 19 EU)

Erweiterte Neuausgabe des Klassikers über die bewegte dreitausendjährige Geschichte Indochinas bis in die Gegenwart.

Indochina: Vietnam, Kambodscha, Laos (Oscar Weggel, 1990, Beck, 6 EU)

Standardwerk, das die geschichtliche, religiöse und gesellschaftliche Entwicklung Indochinas bis zur Gegenwart verständlich darstellt.

Der Tod im Reisfeld: Dreißig Jahre Krieg in Indochina (Peter Scholl-Latour, 1980, Ullstein, 10 EU)

Packender Klassiker über den Krieg in Indochina.

Fischer Kompakt: Der Vietnamkrieg (Rolf Steininger, 2004, Fischer, 7 EU)

„Das Buch wendet sich eher an eilige Leser aus der Politischen Bildung als an Politikwissenschaftler, die zu dem Thema forschen. Steininger, der Geschichte in Innsbruck und an der University of New Orleans lehrt, gibt auf 63 Seiten einen knappen, aber informativen Abriss der Vorgeschichte und des Verlaufs des Vietnamkriegs.“ (Portal für Politikwissenschaft)

Krieg ohne Fronten: Die USA in Vietnam (Bernd Greiner, 2007, Hamburger Edition, 19 EU)

"Bernd Greiner (...) rekonstruiert (...) die hintergründige Aktualität des Vietnamkrieges - eines asymmetrischen Krieges zwischen vermeintlich starken und vorgeblich schwachen Kontrahenten, die sich mit grundverschiedenen Mitteln und vor allem mit einer diametral entgegengesetzten Strategie bekämpften.“ (Verlagsinformation)

Vielleicht bin ich zu nah. Notizen bei der Entstehung von Apocalypse Now. (Eleanor Coppola, 1987, Rowohlt, 10 EU)

Lesenswerte Aufzeichnungen von Francis Ford Coppola’s Frau Eleanor über die Produktion des Antikriegsfilm-Klassikers „Apocalypse Now“.


Belletristik aus und über Vietnam

Der stille Amerikaner (Graham Greene, 1955, dtv 9 EU)

Bemerkenswert aktuelles Meisterwerk. „Geschrieben aus dem Herzen der Finsternis, leuchtet dieser Roman wie kein anderer in Greenes Werk.“ (Deutschlandfunk)

M. A. S. H. (Richard Hooker, 1968, Heyne, 7 EU)

„Satirischer Antikriegsroman von Richard Hooker, der als Vorlage für den Spielfilm M*A*S*H sowie die spätere gleichnamige Fernsehserie diente.“ (Wikipedia)

An die Hölle verraten (Michael Herr, 1977, Rogner & Bernhard, 12 EU)

„Es ist das weitaus beste, größte, deprimierendste Buch über den Vietnamkrieg.“ (ZEIT)

Der Mondbambus (Thich Nhat Hanh, 1993, Aurum, 8 EU)

Märchenhafte Schilderungen moderner vietnamesischer Schicksale.

Der Sympathisant (Viet Thanh Nguyen, 2017, Karl Blessing Verlag, 25 EU)

Polit-Thriller über den Vietnamkrieg und seine Folgen. "... Politsatire, Trauma-Analyse und literarischer Spionageroman zugleich. Ein Buch übers Menschsein und –bleiben, wenn die Welt zu einem absurden Theater wird." (Frankfurter Rundschau)

Schwarze Schiffe (Nora Luttmer, 2013, Aufbau Taschenbuch Verlag, 10 EU)

Der Auftakt der Kommissar Ly-Reihe mit bislang drei Bänden (Der letzte Tiger, Totenkranz). Mit dem recht eigenwilligen, aber auch standhaften Kommissar Pham Van Ly wird der Leser in das moderne Vietnam mitgenommen, nach Hanoi.

"Die große Stärke der Autorin ist es, dass sie sehr genau weiß, worüber sie schreibt. Sie kennt das Land, sie spricht die Sprache und schafft durch viele unaufdringliche Details eine dichte Atmosphäre. Und sie kann eine Geschichte erzählen.“ (SPIEGEL online)


Alle Preisangaben sind ohne Gewähr, einige Bücher lassen sich gebraucht deutlich preiswerter erwerben.


Unsere Vietnam-Reisen im Überblick