Myanmar Highlights & Ngapali Beach

Unsere 15-tägige Gruppenreise vereint die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des ursprünglichen Landes Myanmar mit einem entspannten Strandaufenthalt am schönen Ngapali Beach. Sehen Sie sowohl außergewöhnlich gut erhaltene goldverzierte Pagoden als auch die Ruinen der einstigen Pracht des Königreiches und erhalten Sie zusätzlich einen Eindruck über das tägliche Leben der Landbevölkerung. In diesem Programm erleben Sie zwei ganz besondere „Zugvogel Plus“-Leistungen: Machen Sie einen Ausflug zu einer Cheerot-Fabrik (typische birmesische Zigarren) und besuchen Sie das Dorf Minnanthu mit dem Ochsenkarren.

Auf einen Blick: 15 Tage (12 Nächte), Termine: 5.2. - 19.2.2017 & 6.12. - 20.12.2017, ab/bis Wien Route Yangon zum Inle See, weiter nach Bagan und zum Ngapali Beach.

Und hier ist Ihre Reise im Detail:

  • Tag 1 : Wien – Bangkok – Yangon

    Sie fliegen mit Eva Air via Bangkok nach Yangon.

  • Tag 2 : Yangon

    Nach Ihrer Ankunft in Yangon werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht und können den restlichen Tag individuell gestalten. Übernachtung in Yangon.

  • Tag 3 : Yangon – Heho – Inle See (F)

    An diesem Morgen besuchen Sie die berühmte Shwedagon Pagode, den wichtigsten Sakralbau und das religiöse Zentrum in Yangon. Sie gilt außerdem als Wahrzeichen des Landes. Der goldene Dom der Pagode ist 98 Meter hoch und mit 60 Tonnen Gold überzogen. Danach geht es weiter zur Strand Road, wo sich viele Regierungsgebäude sowie das luxuriöse Strand Hotel befinden. Außerdem besuchen Sie den Hafen, einen wichtigen Ausgangspunkt für Fahrten auf dem Ayeyarwady Fluss. Anschließend besichtigen Sie die Botathaung Pagode, die innen begehbar ist, Chinatown und das Indische Viertel. Sie machen einen Fotostopp bei der Sule Pagode, die über 2000 Jahre alt ist und im Herzen der Stadt liegt.

    Weiter geht es zum Bogyoke (Scott) Markt (Mon- & Feiertags geschlossen) – er ist bekannt für seine Kolonialarchitektur und die pittoresken Pflastersteinstraßen.

    Nach den Besichtigungen werden Sie zum Flughafen gebracht und nehmen den Nachmittagsflug nach Heho. Dort werden Sie abgeholt und ins Nyaungshwe Tal nahe des Inle Sees gebracht. Übernachtung in Nyaung Shwe.

  • Tag 4 : Inle See (F)

    Wenn Ihr Aufenthalt in die Zeit des wiederkehrenden Marktes fällt, besichtigen Sie ihn als erstes nach dem Frühstück. Dort bekommen Sie einen kleinen Einblick in den Lebensstil der Pa-O, Danu und Intha, die diese Märkte zum Kaufen und Verkaufen nutzen.

    Anschließend besuchen Sie die Phaung Daw Oo Pagode, die eine wichtige religiöse Stätte des Shan-Staates ist und mitten im Inle See liegt. Im Inneren befinden sich 5 goldummantelte Buddhastatuen. Danach fahren Sie weiter zu einer Bootsbau-Werkstatt im Nampan Dorf und Sie sehen außerdem noch wie in Myanmar traditionelles Handwerk betrieben wird. Besonders hervorzuheben sind hier die Schmiede und Zigarrenhersteller. Die typischen birmesischen Zigarren (Cheerot) sind zylindrisch geformt und an den Enden abgeschnitten. Sie sind günstig in der Herstellung und auch deshalb in der Bevölkerung beliebt.

    Am Nachmittag unternehmen Sie eine Bootstour nach Indaing am westlichen Ende des Sees. Sie passieren das geschäftige Dorf Ywama, mit seinen vielen Kanälen und großen Häusern auf Stelzen und fahren auch in einen Kanal, der von Bäumen gesäumt wird an dessen Seiten die Bauern ihr Land bestellen. Ihre Bootstour endet mit dem Ausstieg beim Anlegesteg und einem 15 minütigen Marsch durch ein Indaing Dorf um zu den Ruinen des Nyaung Ohak Komplexes zu gelangen. Die Gebäude und die Stupas stammen ursprünglich aus dem 14. Jahrhundert, wurden aber im Laufe der Jahrhunderte erweitert. Viele der Pagoden sind noch nicht restauriert und wurden von der Natur zurückerobert, was dem Gelände einen eigenen Charme verleiht. Ein grasbedeckter Weg führt Sie zum nächsten Highlight, dem Shwe Inn Thein Paya Komplex, eine Ansammlung von verwitterten Stupas aus dem 17. und 18. Jahrhundert, einige sind vor kurzem rekonstruiert worden.

    Sie kehren zum Anleger zurück und nehmen das Boot zum Hotel.

    Übernachtung in Nyaung Shwe.

  • Tag 5 : Inle See – Heho – Bagan (F)

    Nach einem frühen Frühstück werden Sie abgeholt und zum Flughafen Heho gebracht, Sie nehmen den Vormittagsflug nach Bagan.

    Die faszinierenden Backstein-Tempel und Pagoden liegen über eine Fläche von 26 m² verstreut und säumen den Ayeyarwady Fluss. Ihr Bau wurde von den streng religiösen Königen von Bagan beauftragt, beginnend im 11. und dauerte bis ins 13. Jahrhundert an. Neben der eindrucksvollen Architektur, dem farbenfrohen Inneren und exquisiten Buddhastatuen, beeindruckt auch die Aussicht von den Gipfeln über die Bagan-Ebene.

     

    Sie werden vom Flughafen abgeholt und starten Ihre Tour mit dem lokalen Markt und fahren dann weiter um die wichtigsten Pagoden Bagans zu besichtigen. Am Anfang sehen Sie die Shwezigon Pagode, einen riesigen vergoldeten Tempel, der von König Anawratha im frühen 11. Jahrhundert erbaut wurde, danach Gubyaukgyi (Wetkyi-Inn), einen Tempel aus dem 13. Jahrhundert, der durch seine detaillierten Wandmalereien der „Jakata Tales“ (Szenen aus dem Leben des Buddha) beeindruckt. Weiter geht es mit dem Ananda Tempel, einer der größten Pagoden mit 51 Metern Höhe und einer schimmernden Goldspitze sowie 4 großen Buddhabildern und unzähligen sitzenden Figuren, die rund um die innere Galerie arrangiert sind.

    Später besuchen Sie eine Werkstatt nahe des Myingaba Dorfes. Die Besichtigung geht weiter mit dem Besuch des Manuha Tempels, der im Mon Stil im Jahr 1059 erbaut wurde, danach sehen Sie den Nanpaya Tempel, der komplett aus Sandstein besteht. Der Gubyaukgyi (Myingaba) Tempel wurde wegen seiner Wandmalereien zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.

    Beobachten Sie den Sonnenuntergang inmitten der Tempel und Pagoden. Übernachtung in Bagan.

  • Tag 6 : Bagan (F/A)

    An diesem Morgen besichtigen Sie das Dorf Minnanthu mit dem Ochsenkarren. Dieses Dorf ist spezialisiert auf den Anbau und die Verarbeitung von Sesam und Erdnüssen. Alles wird noch per Hand oder eben mit Ochsenkarren bewirtschaftet. 

    Danach sehen Sie einige weitere der über 1000 Tempel und Pagoden der Bagan-Ebene, u.a. Tayoke Pyay, Payathonzu, Dhammayazika Paya und Nandamanya, der für seine exquisiten Wandmalereien aus dem 13. Jahrhundert bekannt ist. Anschließend besuchen Sie noch ein Bauernhaus in der Nähe von Bagan.

    Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug zum Kloster Nat Htaung Kyaung. Besonders berühmt ist es für seine, von Mönchen im 18. Jahrhundert hergestellten, Holzschnitzereien. Bewundern Sie die Kollektion von antiken Buddhastatuen des Klosters.

    Optional: Sie haben die Möglichkeit die Ebene von Bagan von oben zu sehen und einen Flug über Bagan zu genießen (fakultativ).

    Am Abend werden Sie ins Restaurant Nada gebracht und nehmen dort Ihr Dinner ein.

    Übernachtung in Bagan.

  • Tag 7 : Bagan – Thandwe (Ngapali Beach) (F)

    Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen und fliegen von dort nach Thandwe (via Heho). Nach der Ankunft werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht und können einen erholsamen Strandurlaub genießen.

    Übernachtung in Ngapali Beach.

  • Tag 8 –13 : Erholsame Tage am Ngapali Beach (F)

    Sie verbringen relaxte Tage am Strand von Ngapali. 

  • Tag 14 : Thandwe (Ngapali Beach) – Yangon – Bangkok (F)

    Heute werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen wieder nach Yangon (ca. 10.45-11.35). Bis zum Abflug zurück nach Wien steht Ihnen noch ein Guide samt Auto zur Verfügung. Sie fliegen wieder via Bangkok zurück nach Wien.

  • Tag 15 : Bangkok - Wien

    Ankunft in Wien

Reisedaten

  • 15 Tage/12 Nächte
  • Termine 5.2. - 19.2.2017 & 6.12. - 20.12.2017
  • Kleingruppenreise ab/bis Wien, andere Abflughäfen auf Anfrage
  • 2 "Zugvogel Plus"-Leistungen

ab 2920,- €

Destination


Historisches, Lesefutter und Reisetipps: KambodschaLaosVietnam.