Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Höhepunkte Laos und Vietnam (Kleingruppe)

Eine Gruppenreise, die zwei sehenswerte Länder Indochinas mit zahlreichen UNESCO Welterbestätten verbindet. Der ursprüngliche Charme der Städte, die Freundlichkeit der Menschen und die kulinarische Vielfalt der Region wird Sie begeistern. Eine abwechslungsreiche Reise mit unglaublich vielen Höhepunkten - Sie sehen Kolonialbauten, heilige Höhlen, türkisblaue Wasserfälle, quirlige Städte, traditionelles Handwerk, die faszinierende Halongbucht und die alte Kaiserstadt Hue.  

Auf einen Blick: 14 Tage (12 Nächte), Route Wien- Luang Prabang, Hanoi, Halong Bucht, Hue, Hoi An, Ho Chi Minh City - Wien

  • Tag 1 : Anreise nach Laos

  • Tag 2 : Luang Prabang

    > Ankunft in Luang Prabang, Transfer

    Heute kommen Sie in Luang Prabang, der ehemaligen Königsstadt im Norden von Laos an und schon bei der Landung haben Sie einen ersten Blick auf den mächtigen Mekong werfen können, der hier mit dem Nam Khan Fluß die Halbinsel umschließt, auf der die kleine Stadt erbaut wurde. Freuen Sie sich auf den kommenden Tag, auf die kolonialen Straßen und zahlreichen buddhistischen Monumente, die Luang Prabang zu einem der schönsten Orte in Südostasien machen. Sie werden am Flughafen bereits erwartet und zu ihrem Hotel gebracht.

    > Übernachtung in Luang Prabang

  • Tag 3 : Luang Prabang - Stadtbesichtigung (F/M)

    > Markt

    Stehen Sie früh auf für einen Spaziergang über den Markt, dabei werden Sie wahrscheinlich die Einheimischen bei der traditionellen Almosenzeremonie beobachten können. Das ursprüngliche Luang Prabang hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, nicht umsonst wurde es zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt!

    > Citytour Tempel und Phou Si

    Nach dem Frühstück geht es los und Sie besuchen mit Ihrem Guide verschiedene sehenswerte Tempel. Außerdem das Traditional Arts and Ethnology Centre, das der Kultur ethnischer Gruppen in Laos gewidmet ist. Hier können Sie traditionelle Kleidung, Gebrauchsgegenstände, religiöse Artefakte und Beispiele laotischer Handarbeit bestaunen. Dann geht es ins Freie hinaus und hinauf auf den Gipfel des Phou Si. Der Weg führt über zahlreiche Stufen, aber nehmen Sie die sportliche Herausforderung unbedingt an - der Ausblick auf die umliegenden Tempel und Flüsse ist atemberaubend!

    > Citytour, Nationalmuseum und Handwerkszentrum 

    Am Nachmittag besuchen Sie auf jeden Fall das Nationalmuseum. Wobei der ehemalige königliche Palast eine architektonische Mischung ist aus traditionell laotischen und französischen Einflüssen. Die Residenz der letzten königlichen Familie wurde authentisch erhalten und bietet einen einzigartigen Einblick in die Geschichte Laos.  Überdies geht es ins Ock Pop Tok. Das interessante Handwerkszentrum unterstützt über 400 Weberinnen in den laotischen Dörfern und fördert die traditionelle Seiden- und Baumwollweberei, Färberei, Hmong-Batik und Bambusweberei. Ein spannender Einblick in die handwerklichen Fähigkeiten der Laoten!

    > Sonnenuntergang am Vat Phrabat Tai am Mekong

    > Übernachtung in Luang Prabang

  • Tag 4 : Luang Prabang – Ausflug zu den Pak Ou Höhlen (F/M)

    > mit dem Boot zu den Pak Ou Höhlen

    Nach dem Frühstück besteigen Sie ein Nava, ein traditionelles laotisches Boot, und fahren gemütlich zu den Pak Ou Höhlen. Die Flusslandschaft zieht gemächlich vorbei und am Weg machen Sie Halt in einem Dorf, um mehr über die örtliche Reisweinherstellung zu erfahren. Auch für das leibliche Wohl ist mit einem Mittagessen an Bord gesorgt. Die Pak Ou Höhlen schließlich, zählen zu den heiligsten buddhistischen Orten. Zahlreiche Pilger hinterließen hier auf ihrer Reise eine Buddhastatue. Da während des Krieges viele weitere zum Schutz vor Plünderern in die Höhlen an der Steilklippe des Mekong gebracht wurden, sind es nun tausende Statuen, die wir bestaunen können.

    > Rückfahrt nach Luang Prabang 

    Um ca. 14.30 sind Sie wieder zurück in Luang Prabang und können die Stadt auf eigene Faust erkunden. Jeden Abend verwandelt sich die Altstadt am Fuß des Phou Si in einen riesigen Nachtmarkt!

    > Übernachtung in Luang Prabang

  • Tag 5 : Ausflug zu den Kuang Si Wasserfällen (F/M)

    > Fahrt zu den Wasserfällen, Dörfer, Handwerk, Farm

    Heute geht es wieder raus aus der Stadt. Nach einem Besuch in einem Dorf der Hmong fahren Sie zu den Kuang Si Wasserfällen.  Vergessen Sie nicht ihren Fotoapparat - türkisblaue Becken mit klarem Wasser, das in Kaskaden über die Felsen stürzt und üppige grüne Vegetation werden auch Sie verzaubern. Die Wasserfälle sind ein beliebtes Ausflugsziel zum Picknicken und Schwimmen. Badesachen mitnehmen für eine Erfrischung in einem der natürlichen türkisen Wasserpools! Wandern Sie die Fälle entlang nach oben um eine traumhafte Aussicht über das Tal und die Fälle zu genießen. Entlang von Reisterrassen fahren Sie zurück nach Luang Prabang und halten unterwegs noch an der Lao Buffalo Diary Farm, wo Milchproduket aus Büffelmilch hergestellt werden. Auch ein Halt bei einem Dorf der Khmu ist geplant, dessen Bewohner für ihre Webarbeiten bekannt sind.

    > Übernachtung in Luang Prabang

  • Tag 6 : Luang Prabang – Hanoi (F)

    > Flug nach Hanoi, Zeit zur freien Verfügung

    Nehmen Sie Ihr Frühstück gemütlich ein und verbringen Sie noch etwas Zeit in Luang Prabang, bevor Sie rechtzeitig zu Ihrem Flug nach Hanoi zum Flughafen gebracht werden.

    In Hanoi angekommen erwartet Sie bereits der Guide und fährt Sie ins Hotel.

    > Übernachtung in Hanoi

  • Tag 7 : Hanoi – Halong Bucht mit Übernachtung auf einer Dschunke (F/M/A)

    > Fahrt nach Halong, Kreuzfahrt in der Bucht

    Am Morgen heißt es Leinen los! Nach der Fahrt zum Pier in der Halong Bucht checken Sie an Bord ein und genießen Sie Ihr Mittagessen mit Blick auf die ungewöhnlichen Steinformationen, für die die Halong Bay berühmt ist. Ihre Dschunke kreuzt durch die faszinierende Landschaft, die auch als UNESCO Weltnaturerbe ausgezeichnet wurde. Besuchen Sie eine der zahlreichen Höhlen und nützen Sie die Möglichkeit zum Schwimmen im smaragdgrünen Wasser der Bucht. Am Abend ankert das Schiff und wir halten die Daumen für einen unvergesslichen Sonnenuntergang. Anschließend haben Sie die Möglichkeit an einem kleinen Kochkurs teilzunehmen, um ein wenig über die vietnamesische Küche zu erfahren. Geprägt von vielen frischen Kräutern mit vielfältigen regionalen und historischen Einflüssen zählt sie zu den abwechslungsreichsten und besten in Asien. Gönnen Sie sich noch einen Drink an der Bar oder genießen Sie die frische Luft am Sonnendeck - das Ambiente ist unvergleichlich.

    > Übernachtung an Bord

  • Tag 8 : Halong Bucht – Hanoi (F/M)

    > Aktivitäten an Bord, Check Out, Rückkehr nach Hanoi

    Sie gehören zu den Frühaufstehern? Dann können sich dem Tai Chi Kurs an Deck anschließen (je nach Reederei) oder den Sonnenaufgang genießen. Es geht dann gemächlich wieder zurück zum Pier, wo Sie auschecken und anschließend nach Hanoi fahren. 

    > Mittagessen in lokalem Restaurant, Besichtigung in Hanoi

    Sie spazieren durch die geschäftigen engen Gassen mit den zahlreichen Händlern und entdecken die vielen kleinen Tempel. Anschließend bleibt noch Zeit zur freien Verfügung um auf eigene Faust durch die ehemalige französische Kolonialstadt zu schlendern. Versuchen Sie das wunderbare Streetfood in Hanoi! - Wir sind begeistert von der berühmten vietnamesichen Suppe Pho und auch Sie werden Banh mi lieben, ein reich belegtes Baguette, das aus Reismehl gebacken wird.

    > Übernachtung in Hanoi

  • Tag 9 : Hanoi – Hue (F/M)

    > Flug von Hanoi nach Hue

    Von Hanoi fliegen Sie komfortabel die kurze Strecke ins zentralvietnamesische Hue. 

    > Mittagessen in lokalem Restaurant, Besichtigung Hue

    Wie auch Hanoi wurde Hue auf gutem Grund in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe aufgenommen. Während Ihrer halbtägigen Tour sehen Sie die Kaiserstadt, die nach dem Vorbild der "Verbotenen Stadt" in Peking erbaut wurde, mit den Zitadellen und die Thien Mu Pagode, eines der ältesten religiösen Symbole in Hue. Die Pagode, die malerisch am Parfumfluss liegt, wird noch immer von Buddhisten genutzt. Anschließend geht es wieder aufs Schiff und Sie unternehmen eine gemütliche Bootstour auf dem Parfumfluss bis zum Stadtpier und werden zurück ins Hotel gebracht.

    > Übernachtung in Hue

  • Tag 10 : Hue – Danang – Hoi An (F/M)

    > Besichtigung in Hue

    Am Morgen besichtigen Sie die königlichen Gräber. Jeder Herrscher der Kaiserstadt errichtete sein eigenes Grabmahl. Der Bau startete bereits zu Lebzeiten und unter der Aufsicht des jeweiligen Herrschers, um sicher zu gehen, dass er es auch im Tod noch komfortabel hat.

    > Fahrt nach Danang, Mittagessen, Besichtigung, Weiterfahrt nach Hoi An

    Über den berühmten Hai Van oder Wolkenpass fahren Sie nach Danang. Während der Fahrt sehen Sie die Truong Son Bergkette und haben auch einen guten Blick auf das Meer.

    Nach dem Mittagessen in einem lokalen Restaurant besuchen Sie das Cham Museum, das bedeutendste Museum dieser Kultur. Anschließend fahren Sie weiter nach Hoi An und stoppen bei den Marble Bergen um Fotos zu schießen und den Ausblick zu genießen.

    Hoi An, das ebenfalls zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, war ein südostasiatisches Handelszentrum vom 16. bis zum 18. Jahrhundert. Die Spuren der verschiedenen Kulturen aus dieser Zeit sind noch immer, z.B. in der Architektur, sichtbar.

    > Übernachtung in Hoi An

  • Tag 11 : Hoi An – Danang – Ho Chi Minh City (F/M)

    > Spaziergang in Hoi An

    Nach dem Frühstück unternehmen Sie einen Spaziergang durch die Altstadt von Hoi An und sehen dabei die architektonischen Einflüsse aus Japan und China, sowie die entzückende Japanische Brücke.

    > Mittagessen im Seidendorf

    Das Seidendorf ist nur 1 km von der Altstadt entfernt und ist ein gutes Beispiel für den erwachenden Ökotourismus und die Förderung der Traditionen sowie der ethnischen Minderheiten in Vietnam.

    > Flug Danang – Ho Chi Minh City

    Nach dem Mittagessen fahren Sie zum Flughafen Danang und fliegen nach Ho Chi Minh City. Dort werden Sie zum Hotel gebracht und können den restlichen Tag selbst gestalten.

    > Übernachtung in Ho Chi Minh City

  • Tag 12 : Ho Chi Minh City – Cu Chi Tunnel – Ho Chi Minh City (F/M)

    > Ausflug zu den Cu Chi Tunnel

    Der Tag startet mit der Fahrt zum faszinierenden Cu Chi Tunnelsystem, das 55 km von Ho Chi Minh City, ehemals Saigon, entfernt liegt. Das komplexe System entstand während des Krieges, umfasst mehr als 200 km und diente den Vietcong als Unterschlupf, Transportweg und Lager. 

    > Rückkehr nach Ho Chi Minh City, Mittagessen, Besichtigung

    Nach der Rückfahrt essen Sie in einem lokalen Restaurant zu Mittag und besichtigen anschließend die Stadt, die nach dem wichtigsten Anführer Vietnams benannt wurde. Während eines Stadtrundganges sehen Sie die Kathedrale von Notre Dame, die alte Post und die Oper, die alle während der Kolonialzeit entstanden. Danach fahren Sie zum Ben Thanh Markt und haben die Möglichkeit Souvenirs zu kaufen.

    > Übernachtung in Ho Chi Minh City

  • Tag 13 : Ho Chi Minh City (F) - Abreise

    > Transfer zum Flughafen

    Es bleibt noch Zeit bis zu Ihrem Flughafentransfer für letzte Besichtigungen. Dann heißt es Abschied nehmen von Saigon und Sie fliegen zurück oder es geht weiter zur optionalen Verlängerung des Aufenthaltes am Strand.

     

     

     

  • Tag 14 : Rückflug

    Ankunft in Wien

Reisedaten

  • 14-Tage Reise von Laos nach Vietnam
  • Abflug ab Wien jeden Freitag
  • inkl. Aufenthalt in Luang Prabang & Übernachtung in der Halong Bucht

ab 2810,- €

Destination


Historisches, Lesefutter und Reisetipps: KambodschaLaosVietnam.