Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Klassisches Myanmar (Kleingruppe)

Mandalay und Yangon - schon der Klang der Städtenamen weckt die Neugier auf das geheimnisvolle Land, das ein einziges riesiges Museum ist und sich langsam dem Tourismus öffnet. Auf der Rundreise erwarten Sie goldglänzende Pagoden, spektakuläre Sonnenuntergänge, faszinierende Tempel, kleine Dörfer, die längste Teakholzbrücke der Welt und der traumhafte Inlesee. Lassen Sie sich verzaubern von der unvergleichlichen Freundlichkeit der Menschen und der atemberaubenden Landschaft Myanmars.

  • Tag 1 : Abflug nach Myanmar

    Abflug von Wien nach Mandalay

  • Tag 2 : Mandalay

    > Ankunft in Mandalay und Besichtigung

    Die letzte Hauptstadt des Königreichs Burma - dabei denken wir an sagenhafte Goldschätze im Palast und glänzende Pagoden. Tatsächlich besuchen Sie gleich die Mahamuni Pagode, wo das Abbild Buddhas,mittlerweile mit einer 15cm dicken Blattgoldschicht bedeckt ist und das Shwenandaw Kyaung Kloster, das komplett aus vergoldetem Teakholz erbaut wurde und mit feinsten Schnitzereien verziert ist. Faszinierend ist auch das weltgrößte Buch, auf 729 weißen Marmorplatten wurde das Leben Buddhas niedergeschrieben.

    > Sonnenuntergang am Mandalay Hill

    Rechtzeitig zum Sonnenuntergang machen Sie sich an den einfachen Aufstieg zum Mandalay Hill. Genießen Sie den fantastischen weiten Ausblick über die Stadt und die mit Pagoden übersäte Landschaft.

    > Übernachtung in Mandalay

  • Tag 3 : Mandalay - Amarapura - Flug nach Bagan

    > Ausflug nach Amarapura

    Die vorletzte Hauptstadt des Königreiches ist das heutige Ziel. Die Stadt Amarapura liegt 11 km südlich von Mandalay und ist ein handwerkliches Zentrum für Bronzegießer, Holzschnitzer,Weber und kunstvolle Wandteppiche.

    Absolut sehenswert ist die 150 Jahre alte malerische Holzbrücke, die auf 1000 Teakholzpfählen über den See führt um zwei Dörfer zu verbinden. Spazieren Sie über die Brücke und machen Sie ein Erinnerungsfoto! Anschließend besuchen Sie die großartige Sammlung von Buddha-Statuen im Bagayakloster.

    > Weiterreise nach Bagan

    Am Nachmittag geht es zum Flughafen für den Inlandsflug nach Bagan.

    > Übernachtung in Bagan

  • Tag 4 : Bagan

    > Markt, Tempel, Pagoden und Handwerkskunst in Bagan

    Bagan erstreckt sich über eine Ebene, auf der sich tausende Tempelruinen aus dem 12. Jahrhundert befinden. Der Ort strahlt eine einmalige und mystische Atmosphäre aus und wird auch Sie beeindrucken. Sie starten am Morgen mit dem Besuch des lokalen Marktes und besuchen dann, eine Auswahl der schönsten Pagoden und meistverehrten Tempel. Sie sehen Klöster aus roten Ziegelsteinen, feine Fresken, spannende Architektur und haben unglaubliche Ausblicke über die weite Landschaft mit den zahlreichen Bauwerken. Einen Halt legen Sie auch in der Lackwarenproduktion der Familie Moe Moe ein, wo Sie bei der Herstellung der hochwertigen Gegenstände zusehen können.Den Sonnenuntergang bewundern Sie von einem der Gebäude entlang des Irrawaddy Flusses.

    > Übernachtung in Bagan

  • Tag 5 : Bagan - Heho - Inle See

    > Flug zum Inlesee

    Ein kurzer Inlandsflug bringt Sie nach Heho und weiter geht es zum riesigen Inle See. Fotoapparat bereithalten! Sie starten zu einer tollen Bootstour am See zu den schwimmenden Dörfern und vorbei an faszinierenden schwimmenden Feldern, die mit Bambus am Seegrund befestigt sind. Sie begegnen zahlreichen Vögeln, bewundern den spiegelglatten See und besuchen uralte Pagoden. Die Natur hat wieder Besitz ergriffen von den verwitterten Stupas und die Ruinen mit den herauswachsenden Pflanzen sind ein weiteres tolles Fotomotiv.

    > Übernachtung in Nyaung Shwe

  • Tag 6 : Inle See

    > ein Tag am See

    Genießen Sie einen entspannten Tag am Inle See. Wenn heute der Markt stattfindet (die Markttage wechseln), können Sie ihn besuchen und einen Einblick in das tägliche Leben der Stämme der Pa-O, Danu und Intha nehmen, die hier ihre Waren anbieten und für den eigenen Bedarf einkaufen. Während einer Bootsfahrt lernen Sie den Inle-See besser kennen. Das stille Gewässer ist bedeckt mit schwimmenden Pflanzeninseln und Fischerkanus. Sie genießen die spektakuläre Umgebung und beobachten die Fischer, die sich mit ihrer einzigartigen Bein-Ruder-Technik auf dem See fortbewegen. Sie besuchen eine Seidenweberei in einem Dorf und das Nga Phe Kyaung Kloster. Dazwischen halten Sie zum Essen bei Mr Toe, der ein Restaurant mitten am See führt.

    > Übernachtung in Nyaung Shwe

  • Tag 7 : Yangon - Abreise

    > koloniales Yangon und die Shwedagon Pagode

    Am Morgen fliegen Sie in den Süden Myanmars nach Yangon. Die ehemalige Kolonialstadt am Fluss zeichnet sich durch schattige Boulevards und hoch über den Bäumen schimmernde Stupas aus. Sie starten die Tour mit der Strand Road, wo sich viele Regierungsgebäude sowie das luxuriöse Strand Hotel befinden. Außerdem besuchen Sie den Hafen, einen wichtigen Ausgangspunkt für Fahrten auf dem Ayeyarwady Fluss. Weiter geht es durch das lebhafte Chinatown und das indische Viertel. Natürlich darf ein Halt bei der riesigen Shwedagon Pagode nicht fehlen. Durch die Opfergaben der Gläubigen ist sie mittlerweile mit über 60 Tonnen Blattgold bedeckt. Diese Reise endet mit dem Transfer zum Flughafen für den Heimflug mit zahlreichen Erinnerungen an das zauberhafte Myanmar.

    > Abflug von Yangon 

     

     

  • Tag 8 : Ankunft in Wien

Reisedaten

  • 8 Tage ab/bis Wien
  • Abflug jeden Montag nach Mandalay
  • Einbeinruderer am Inlesee, die faszinierende Ebene von Bagan

ab 2570,- €

Destination


Historisches, Lesefutter und Reisetipps: KambodschaLaosVietnam.