Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Thailand intensiv

Erleben Sie die spannende Metropole Bangkok mit ihren reich verzierten Tempeln und bunten Märkten, den River Kwai im üppig grünen Zentrum des Landes und historische Stätten wie die ehemalige Hauptstadt Ayuttaya. Sie besuchen den höchsten Berg des Landes im Norden, kleine versteckte Dörfer mit Minderheiten, traditionelle Handwerker, Tiere im Nationalpark und die sagenumwobene Region des goldenen Dreiecks. Eine unvergessliche Reise durch Thailand, bei der Sie das Land des Lächelns mit allen Sinnen entdecken werden.

  • Tag 1 : Abreise von Wien

    Von Wien geht es mit Thai Airways nach Bangkok

  • Tag 2 : Ankunft in Bangkok

    > Ankunftstransfer

    Das Abenteuer begínnt! Sie landen in Bangkok und werden von Ihrem Guide mit einem herzlichen Lächeln empfangen. Nach dem Transfer zu Ihrem Hotel haben Sie Zeit zur freien Verfügung um sich zu akklimatisieren und sich auf die kommenden ereignisreichen Tage einzustimmen.

    > Übernachtung in Bangkok

  • Tag 3 : Die Highlights der Stadt (F/M)

    > ganztägige Stadtbesichtigung mit Mittagessen und Bootstour

    Mit ihrem privaten Guide geht es zu den Höhepunkten Bangkoks! Beginnen Sie Ihre Besichtigung mit dem Buddha aus massivem Gold im Wat Trimitr und wagen Sie sich dann in die Gassen des quirligen Chinatown mit seinen unzähligen Geschäften, Märkten und Garküchen. Bummeln Sie über den farbenprächtigen Blumenmarkt Pak Klong Talad und besuchen Sie den liegenden Buddha im Wat Pho. Es geht zum beeindruckenden Königpalast und zum wunderschön dekorierten alten Tempel Wat Phra Kaeo, dem Tempel des Smaragd-Buddhas. Stärken Sie sich bei einem traditionellen thailändischen Mittagessen und erleben Sie dann wie wichtig der Fluss für die Stadt Bangkok ist. Sie fahren mit dem Boot und beobachten das traditionelle Treiben am Flussufer, das sich über die Jahre kaum geändert hat und gehen beim Wat Arun, dem bekannten Tempel der Morgenröte an Land bevor Sie zum Hotel zurückkehren.

  • Tag 4 : Bangrak Food Tour (F/M)

    > halbtägige Streetfoodtour mit zahlreichen Kostproben

    In wenigen Stunden zum thailändischen Essensexperten! Sie werden mit dem Tuk Tuk vom Hotel abgeholt und es geht ins jahrhundertealte kulinarische Viertel Bangkrak. Der Bezirk ist unter Thailändern für seine vielfältigen lokalen Aromen bekannt. Die Gegend ist ein wahrer Schmelztiegel, in dem Sie thailändische Köstlichkeiten aus verschiedenen Regionen und Ethnien finden können. Auf der einfach zu begehenden Route treffen Sie sich mit Restaurantbesitzern, probieren deren althergebrachten handwerklichen Rezepte und besuchen faszinierende lokale Sehenswürdigkeiten, die abseits der Touristenpfade liegen. Sie lernen nicht nur die thailändische gastronomische Tradition kennen, sondern Ihr Besuch ist auch eine großartige Unterstützung für die lokale Gemeinschaft. Erleben Sie einen halben Tag lokales Leben und erlernen Sie die Kunst authentisches Essen an den Straßenständen zu bestellen. Ihr englischsprachiger Guide bringt Sie zu 5 verschiedenen Verkostungsorten mit mindestens 12 verschiedenen leckeren Essens- und Getränkeproben (ausreichend für ein großes Mittagessen).

  • Tag 5 : Bangkok - Nakhom Pathom - Kanchanaburi (F/M)

    > die größte Stupa Thailands

    Heute geht es in die Region Kanchanaburi im Zentrum des Landes unweit von Bangkok. Sie fahren über Nakhon Pathom, wo Sie die größte Stupa Thailands besichtigen, den Phra Pathom Chedi. Faszinierend ist die spezielle Form des Chedi, der wie eine auf dem Kopf stehende Glocke aussieht.

    > Death Train und die Brücke am Kwai

    In Kanchanaburi steht natürlich die "Todesbahn" am Programm, deren Errichtung zahlreiche Todesopfer unter den eingesetzten Arbeiterrn forderte. Sie halten am Donrak War Cemetery und besuchen das Thailand Burma Railway Center, wo Sie viel über die Geschichte der Eisenbahnstrecke erfahren. Die ehemalige Holzbrücke über den Kwai Noi Fluss wurde mittlerweile durch eine imposante Stahlkonstruktion ersetzt, die ein ebenso beeindruckendes Fotomotiv ist. Sie fahren auf einem noch intakten Teilstück der Strecke mit alten Waggons über waghalsige Holzviadukte, spüren den Fahrtwind durch die offenen Fenster und erleben einen unglaublichen Ausblick auf die steilen Berghänge an einer Seite und den Fluss in üppiger Natur an der anderen Seite der Strecke.

    > zu Besuch bei den Elefanten

    Sie besuchen heute noch ein Elefantencamp im Dschungel und  erleben das Bad der imposanten Dickhäuter hautnah.

    > Übernachtung in Kanchanaburi

  • Tag 6 : Kanchanaburi - Supan Buri - Ayuttaya (F/M)

    > historische Stadt Suphan Buri und Markt

    Nach dem Frühstück fahren Sie in die alte Grenzstadt Suphan Buri und besuchen dann den fast 100-jährigen Kao Hong Markt am Ufer des Tachin Flusses. Die Reise führt Sie durch wunderbare Landschaft mit toller Aussicht auf die umliegenden Reisfelder weiter nach Ang Thong im südlichen Teil von Zentralthailand. Auch hier war einst ein wichtiger Grenzposten für Ayutthaya in der Zeit der Kriege mit Birma.

    > Dörfer mit traditionellem Handwerk

    Erste Station in dieser Provinz ist im Dorf Ban Bang Sadet, das für die Anfertigung von kleinen Tonpuppen bekannt ist. Auch Sie haben die Möglichkeit eine dieser winzigen, unglasierten Puppen herzustellen und als Andenken mitzunehmen. Die Figuren zeigen das Alltagsleben und die Bräuche der Region. Anschließend besuchen Sie ein Dorf das berühmt ist für die Produktion von Holztrommeln. Erfahren Sie wie aufwendig die anspruchsvollen Instrumente hergestellt werden, die in allen Größen auch ins Ausland, vor allem nach Afrika, exportiert werden.

    > die ehemalige Hauptstadt Siams

    Schließlich erreichen Sie Ayuthaya, eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten Thailands. Für einige Jahrhunderte war sie Weltstadt, kulturelles Zentrum in Südostasien und Hauptstadt des Königreiches. Aufzeichnungen von reisenden Händlern und Diplomaten aus dem 17. Jahrhunderts beschreiben den Ort als die glitzerndste Stadt, die Sie jemals besucht haben

    > Übernachtung in Ayuthaya

  • Tag 7 : Ayuthaya - Khao Yai (F/M)

    > Sehenswürdigkeiten von Ayuthaya

    Sie erkunden die unzähligen beeindruckenden Überreste der ehemaligen Hauptstadt, die von den Flüssen Chao Phraya, Pasak und Lopburi umgeben ist. Neben dem Wat Na Phra Men, der als einziger Tempel vollständig nach dem Angriff der burmesischen Armee auf Ayutaya erhalten blieb, zählen die UNESCO Weltkulturerbestätten im Historischen Park, wie die Tempel Wat Si Sanphet und Wat Yai Chai Mongkol zu den wichtigsten Attraktionen.

    > Fahrt nach Khao Yai mit Obstmarkt

    Anschließend reisen Sie weiter in nach Khao Yai und halten am Weg bei einem kleinen Obstmarkt, wo Sie einige der reifen exotischen Früchte versuchen können.

    > Ankunft in Khao Yai, wo Sie heute übernachten.   

  • Tag 8 : Khao Yai - Nakhon Nayok - Bangkok (F/M)

    > Besuch des Khao Yai Nationalparks mit Wanderung

    Heute geht es in die Natur! Der beeindruckende Khao Yai Nationalpark birgt eine einzigartige Vielfalt an grünen Pflanzen, Blumen, Kräutern und Tieren. Ziehen Sie festes Schuhwerk an und halten Sie die Kamera oder das Fernglas bereit um die versteckten Naturschätze zu erspähen. Sie wandern durch den dichten, tropischen Regenwald, aber es gibt auch weite Graslandschaften und Gebirgsketten, die für angenehmes Klima sorgen in diesem einmaligen Naturparadies. Über Nakhon Nayok fahren Sie durch wunderbare grüne Landschaft zurück nach Bangkok.

    > Übernachtung in Bangkok

  • Tag 9 : Bangkok - Chiang Mai (F)

    > Weiterflug nach Chiang Mai und Besichtigung

    Mit dem Frühflug geht es von Bangkok in den Norden des Landes nach Chiang Mai. Sie erkunden die Stadt bei einer umfassenden halbtägigen Citytour, die durch die verschiedenen Stadtteile mit Märkten und Regierungsgebäuden führt, aber auch zu den wichtigsten Tempeln mit uralten Buddhabildnissen und Begräbnisstätten der königlichen Familie. 

    > ÜBernachtung in Chiang Mai

  • Tag 10 : Chiang Mai - Doi Inthanon (F/M)

    > Ausflug in den Naturpark am Doi Inthanon

    Am Weg zum höchsten Berg Thailands dem Doi Inthanon, besuchen Sie ein Ausstellungszentrum für Antiquitäten und Holzschnitzereien in  Baan Roi An Phan Yang und auch im Dorf Baan Nam Bor Luang können Sie die Arbeiten der lokalen Holzschnitzer bewundern. Durch die malerische bergige Landschaft, geht es dann zum Nationalpark und Naturschutzgebiet des Doi Inthanon. Am angenehm kühlen Gipfelplateau sehen Sie nicht nur eine moderne Luftwaffen-Radar-Station sondern auch die Stupa des König Inthawichayanon, der einen Teil seiner Asche hier verwahren ließ, um die Bedeutung dieses Naturgebietes zu betonen. Anschließend fahren Sie zu zwei Pagoden, die zu Ehren des 60. Geburtstages des letzten Königspaares erbaut wurden und von denen man eine großartige Aussicht genießen kann. Anschließend geht es in ein Bergdorf der Karen, wo Sie ein Entwicklungsprojekt besuchen, das vom Königshaus unterstützt wird.

    > Übernachtung in Chiang Mai, Inthanon Highland Resort o.ä.

  • Tag 11 : Doi Inthanon - Mae Sariang (F/M)

    > Handwerk und Traditionen

    Sie erfahren heute einiges über traditionelles Handwerk in Thailand! Im Weberdorf Baan Rai Pai Ngarm wird nur mit Naturfarben gearbeitet und die Stoffe mit überlieferten Webetechniken hergestellt. Hier gibt es auch ein beindruckendes Textilmuseum, das täglich außer donnerstags besucht werden kann. Auf der Fahrt besuchen Sie das Kloster Wat Pra Jom Thong, das im authentischen Lanna-Stil erbaut wurde und kommen durch den Nationalpark mit der Schlucht Ob Luang. Sie halten im traditionellen Karendorf Baan Huay Kung und können die Trachten der Einheimischen bewundern und einen Einblick erhalten in die Lebensweise des Stammes,  bevor Sie das Tagesziel Mae Sariang erreichen, wo Sie auch noch auf eine kleine Entdeckungstour zu den Tempeln der Stadt gehen.

    > Übernachtung in Mae Sariang, Riverhouse Resort o.ä.

  • Tag 12 : Mae Sariang - Mae Hongson (F/M)

    > Bootsausflug und Besuch bei den Langhalskaren

    Die Reise führt heute in eine beeindruckende glitzernde Kalkspat-Höhle, die in Südostasien einzigartig ist und zur Thai-Japanischen Freundschaftshalle in Khun Yaum. Wie immer halten Sie in einem kleinen Restaurant am Weg für ein lokales, typisch thailändisches Mittagesse und besteigen dann ein Boot für eine malerische Fahrt auf dem Fluss Pai, um zu einem Dorf der Langhals-Karen zu gelangen. Sie verlängern ihren Hals mit Messingringen, um einem speziellen Schönheitsideal gerecht zu werden.  Anschließend geht die Tour weiter nach Mae Hong Son zu den die burmesischen Tempeln Wat Jong Kham und Wat Jong Klang. 

  • Tag 13 : Mai Hong Son - Pai (F/M)

    > Almosenverteilung an die Mönche, Höhlen und Tee

    Es heißt früh aufstehen, denn Sie tauchen ein in den Alltag und besuchen den örtlichen Markt am Morgen und beteiligen sich hier an der täglichen Verteilung der Lebensmittel an die Mönche. Erst danach stärken Sie sich beim Frühstück im Hotel, bevor Sie zu den Besichtigungen des Tages aufbrechen. Es geht zum Wat Prathat Doi Kong Moo, von dem man einen wunderbaren Ausblick über die Stadt Mae Hong Son hat und dann weiter in Richtung Pai. Sie besuchen faszinierende und heilige Höhlen mit dem Bambusfloß und eine chinesische Minderheit in einem traditionellen Dorf, wo Sie auch den köstlichen Tee verkosten können. Bevor Sie Pai erreichen, legen Sie noch einen Halt am friedlichen Tempel Wat Nam Hoo ein.

    > Übernachtung in Pai

  • Tag 14 : Pai - Chiang Rai (F/M)

    > Minderheitendörfer und Chiang Rai

    Nach Chiang Rai fahren Sie durch idyllische Landschaft über Thaton, wo Sie einen Tempel mit grandioser Aussicht auf die umliegenden Dörfer, den Mae Kok Fluß und die Gebirgszüge besuchen. Am Weg bleiben Sie in kleinen Ortschaften stehen und besuchen die Yao und Akha Bergdörfer. Bewundern Sie deren farbenprächtige Trachten und lernen Sie die traditionelle Lebensweise der Minderheiten kennen.

    > Übernachtung in Chiang Rai

  • Tag 15 : Chiang Rai - Goldenes Dreieck - Chiang Rai (F/M)

    > Chiang Rai und das goldene Dreieck

    Zunächst steht die ehemalige Hauptstadt des Königreichs Lanna am Programm und dann geht es zum Abschluß ins sagenumwobene Goldene Dreieck, wo die Grenzen von Laos, Myanmar und Thailand aufeinander treffen. Sie besuchen den Chiang Saen Historical Park und ein kleines spannendes Opium Museum, das faszinierenden Einblick in die historische Bedeutung des Schlafmohns für die Region gibt. Am nördlichsten Punkt Thailands, an der Grenze zu Myanmar spazieren Sie über den Markt in Mae Sai, bevor Sie zum Flughafen Chiang Rai gebracht werden.

    > Heimreise oder Verlängerung am Strand

    Sie treten nach dieser ereignisreichen Tour die Heimreise an, aber gerne organisieren wir für Sie auch eine individuelle Verlängerung des Aufenthaltes an einem der Traumstrände Thailands. 

  • Tag 16 : Weiterflug nach Wien

    Ankunft in Wien

Reisedaten

  • inkl. Flug ab/bis Wien
  • inkl. Foodtour und den Highlights des Landes
  • fixe Gruppentermine mit deutschsprachigen Guides
  • jederzeit als Privattour buchbar

ab 2720,- €

Destination


Historisches, Lesefutter und Reisetipps: KambodschaLaosVietnam.