Elephant Hills - eine einmalige Oase im Khao Sok Nationalpark

Elephant Hills Camp wurde 2018 wieder mehrfach ausgezeichnet. Einerseits ist es ein einzigartiges luxuriöses Zeltcamp, wo Sie persönlich mit den Elefanten in Kontakt kommen. Andererseits wurde es immer wieder zum tierfreundlichsten Camp Thailands gewählt, unterstützt Schutzprojekte für die asiatischen Elefanten und mehrere Schulprojekte für die Kinder in Thailand. Werfen wir einen kleinen Blick auf diese Projekte und das Camp!


Was ist Elephant Hills?

Elephant Camp im Khao Sok Nationalpark Glamping in Thailand
Glamping im Zelt des Elephant Camp im Khao Sok Nationalpark Thailand
Badezimmer im Zelt des Elephant Camp Elephant Hills Khao Sok Thailand

Glamping -  die luxuriöse Art zu campen -  hat sich mittlerweile in verschiedenen Ländern zu einer beliebten Unterkunftsart entwickelt. In Thailand war Elephant Hills der erste Ort, wo die Idee der komfortabel ausgestatteten afrikanischen Safaricamps ebenfalls aufgegriffen wurde. Hier verbinden sich luxuriöse Zelte mit der einmaligen Umgebung des tropischen Regenwaldes im Khao Sok Nationalpark. Die Gäste finden dabei jeden Komfort, den man auch in einem Hotelzimmer erwarten würde. 

Wieso gibt es Elefanten im Camp?

Robert Reischl mit Familie im Elephant Hills Camp

Viele der großartigen Dickhäuter in Elephant Hills waren in der Holzindustrie tätig, bis dies 1989 gesetzlich verboten wurde. Die Halter der Elefanten mussten daher neue Wege finden, um weiterhin täglich über 200 kg Futter zu finanzieren. Einige dieser ehemaligen Arbeitselefanten aus dem Norden Thailands bildeten den Grundstock für Elephant Hills. Hier leben die Tiere in natürlicher Umgebung ohne Ketten.

Das Konzept von Elephant Hills bietet seinen Gästen die Möglichkeit zu einer respektvollen und interaktiven Begegnung mit den Elefanten und ihren Mahouts. Anders ausgedrückt - bei jedem Besuch kommen die Gäste den grauen Riesen ganz nahe. Nach dem Bad der Tiere im Schlamm verwenden Sie Kokosnussfasern, um die Dickhäuter damit abzureiben. Überdies gehört auch das Schneiden der Nahrung und die Fütterung dazu! Es ist absolut faszinierend dabei herauszufinden, welches Obst der betreute Elefant bevorzugt.

Auszeichnungen

Einmalige Begegnung mit den Elefanten Elephant Hills Camp

Global Spirit (die Spezialisten für Tiere im Tourismus) inspizierten das Camp im letzten Jahr. Hier konnte Elephant Hills 100% der Anforderungen an das Tierwohl erfüllen. Es ist damit nicht nur das erste Elefantencamp, das diese Auszeichnung erhielt. Sondern Elephant Hills ist somit auch die erste Tierattraktion weltweit, die dies während des zweiwöchigen Audits erreichen konnte.

Außerdem gibt es auch zahlreiche Awards, die auf Grund von Gästebewertungen vergeben wurden. Ausgezeichnet wurde immer wieder die Zufriedenheit mit der Unterkunft und mit den zahlreichen inkludierten Aktivitäten.

 


Elephant Hills gewinnt überdies regelmäßig Auszeichnungen von internationalen Organisationen in der Kategorie Umwelt und Ökotourismus. Diese Awards basieren auf den Bemühungen für Naturschutz und dem Engagement in Gemeindeprojekten. Darunter finden sich das Elefantenschutzprojekt, das Kinderprojekt und das Wildlife Camera Trapping-Projekt, die sich alle im oder um den Khao Sok-Nationalpark konzentrieren.

Elefantenschutzprojekt

Das Wohlergehen von Elefanten hat einen großen Stellenwert für das Camp. Die eigenen Elefanten sind gut versorgt, aber es soll auch den anderen Dickhäutern in Thailand geholfen werden. Zuletzt wurden dabei Projekte finanziert, die das konfliktfreie Zusammenleben zwischen Mensch und Tier unterstützen. Ein wurde zum Beispiel ein spezieller Zaun in Kanchanaburi errichtet oder Salzleckstellen in Loei. Auch staatliche Elefanten-Krankenhäuser erhalten Unterstützung mit wichtigen Geräten und Pflanzen.

Was können Thailandurlauber tun? Keine Elfenbeinprodukte kaufen, nur Camps mit artgerechter Tierhaltung besuchen, kein Elefantenreiten, eine direkte Unterstützung und Sponsoring von konkreten Elefantenschutzprojekten ist bei Interesse möglich.

Kinderprojekt

Elephant Hills unterstützt die Ausbildung von Kindern in Schulen rund um den Khao Sok Nationalpark. Auch Schulprojekte um Mae Hong Son im Norden Thailands sind wichtig. Denn aus dieser Region kommen viele der Elefanten und die Familien der Mahouts. Je nach Bedarf der einzelnen Schulen wird bei Bauprojekten geholfen oder Schuluniformen, Musikinstrumente, Sportausrüstung oder Unterrichtsmaterial geliefert. 

Was können Besucher von Elephant Hills tun? Wenn Sie noch ein wenig Platz im Koffer übrig haben, finden Sie hier eine aktuelle Liste von benötigten Dingen, die Sie mitbringen können. Widmen Sie den Kindern vor allem bei einem Aufenthalt ein wenig Zeit! Abends kommen immer wieder Schüler für eine Tanzdarbietung ins Camp. Sie sind stolz, wenn sie aktiv ihren kleinen englischen Wortschatz anwenden können und freuen sich, wenn Sie angesprochen werden.

Wildtierbeobachtung

Besonders um das Rainforest Camp am Cheow Larn See leben viele bedrohte und als gefährdet eingestufte Tierarten. Mit den Wildtierkameras wurden wilde asiatische Elefanten, Sonnenbären, Schwarzbären, Tapire oder asiatische Goldkatzen gesichtet. In enger Zusammenarbeit mit den Behörden des Nationalparks werden Migrationsmuster und Reproduktionswahrscheinlichkeit bewertet und verschiedene Projekte zum Beispiel mit Kameras oder robusten Metallbehältern unterstützt.  

Was tun beim Urlaub in Thailand? - Hinterlassen Sie bei Ihrem Besuch nichts als ihre Fußspuren im Dschungel. Der Khao Sok ist der älteste Regenwald des Landes und bietet eine unglaubliche Vielfalt der Fauna und Flora. Genießen Sie Ihren Aufenthalt und die faszinierende Natur. Vor allem ein Aufenthalt im schwimmenden Zeltcamp am Cheow Larn See ist ein einmaliges Erlebnis, bei dem Sie Nashornvögel, Gibbons und zahlreiche andere Wildtiere beobachten können. 

Beste Reisezeit

Ein Aufenthalt ist das ganze Jahr über möglich. Der Name Regenwald bedingt dabei aber, dass es hier auch regnet! Das kann an jedem Tag des Jahres passieren, genauso wie täglich die Sonne scheinen kann. Heftige Regenschauer dauern üblicherweise 1 bis 2 Stunden, wobei die Temperatur am Tag nicht unter 25 Grad sinkt. Beliebteste Zeit für einen Besuch ist demzufolge die regenärmere Saison zwischen November und Mai, die auch ideal für eine Kombination mit einem Badeaufenthalt in Khao Lak oder Phuket ist. Während der Monsunzeit zeigt sich die Natur unfassbar grün, aber es regnet auch häufiger. Gerade in dieser Zeit können Tierfreunde aber oftmals erstaunliche Beobachtungen machen und die Preise für einen Aufenthalt sind vor allem für Alleinreisende deutlich günstiger.


Ist ein Aufenthalt im Camp was für mich?

Wollen Sie selbst einmal Glamping erleben? Egal ob nostalgischer Campingfan oder eigentlich absoluter Campinggegner - diese Unterkunftsart ist für jeden geeignet. Mit fix eingebauten Bädern mit westlichem Standard in den luxuriösen Zelten fehlt es an nichts. Wir waren als Familie im Elephant Camp und im Rainforest Camp und können den Aufenthalt uneingeschränkt (für Kinder ab 4 Jahren) empfehlen. Alle Unterkunftspakete von 2 bis 4 Tagen inkludieren die Begegnung mit den Elefanten und eine Reihe weiterer Soft Adventures, wie Ausflüge mit dem Kayak oder geführte Wanderungen im Regenwald.

Je nachdem wann Sie reisen und wofür Sie sich interessieren, erstellen wir eine persönliche Kombination für Ihre Asien-Reise. Egal ob Rundreise mit Besichtigungen, Inselhüpfen im Süden Thailands oder ein Badeaufenthalt - kontaktieren Sie uns einfach!  

Lust auf eine Thailand-Reise?

Kontakt

+43 1 890 77 00 office@zugvogeltouristik.at

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK