Ein Trip auf die Molukken

Wer weiß schon etwas über die Molukken? Woher kommt der Name Gewürzinseln und wie kommt man dorthin? Was gibt es dort zu Sehen und für wen ist das ein ideales Reiseziel? Ein kleiner Bericht über eine faszinierende und entspannte Inselgruppe, die mit ein wenig Zeit gar nicht so schwer zu erreichen ist!


Wo?

Im Osten Indonesiens zwischen Sulawesi und Papua Neuguinea finden wir sie - die Gewürzinseln.

Gewürzinseln

Eine Inselgruppe, die einst von Magellan und dann von portugiesischen und niederländischen Handelsschiffen besucht wurde, um die begehrten Muskatnüsse und Gewürznelken nach Europa zu bringen. Bis ins späte 18. Jahrhundert wurden diese kostbaren Gewürze nur hier angebaut und dementsprechend wichtig war die Inselgruppe zur damaligen Zeit.


Was gibt es zu sehen?

Heute finden wir noch zahlreiche Zeugnisse der ehemaligen Kolonialmächte wie Forts und christliche Kirchen, aber vor allem unglaublich schöne Natur, tolle Tauch- und Schnorchelgebiete, ein Paradies für Surfer und Wellenreiter und traumhafte Strände.


Anreise

Wie kommt man hin? Die Molukken erreichen wir am einfachsten in Kombination mit Java oder Sulawesi. Die Fluglinien Garuda Indonesia und Lion Air bieten mehrmals wöchentlich Verbindungen in die Hauptstadt Ambon auf der gleichnamigen Insel. Wer noch weiter möchte, fliegt auf die Kei Inseln oder fährt mit dem Boot nach Seram.


Highlights

Die Hauptinsel Ambon mit der gleichnamigen Hauptstadt lädt mit wunderschönen Stränden zu einem Aufenthalt ein. Entdecken Sie das niederländische Fort, besuchen Sie kleine Dörfer und unternehmen Sie Schnorchelausflüge im kristallklaren Wasser am Natsepa Beach. Mit etwas Glück treffen Sie auf den seltenen psychedelischen Anglerfisch oder auf den Ambon Drachenkopf, der hier entdeckt wurde. Auf jeden Fall sollten Sie die lokalen Spezialitäten versuchen – Sirup aus Muskatnuss, Palmwein und Rujak – ein bunter köstlicher Salat aus Sternfrucht, Ananas, Mango, Papaya, Gurke und Süßkartoffel mit Erdnuss-Sauce.


Die anderen Inseln

Wenn Sie noch mehr Zeit haben, dann auf nach Kei Kecil oder Seram!

Seram ist die zweitgrößte Insel der Gruppe und ein absolutes Naturparadies. Auf der von tropischem Regenwald bedeckten Insel findet sich eine unglaubliche Vielfalt der Flora und Fauna und einige Tierarten, wie den Molukken-Kakadu, die nur auf Seram vorkommen. Verbringen Sie eine Nacht im Manusela Nationalpark und erleben Sie die Natur hautnah! An der Küste laden türkises Wasser und unberührte Riffe zum Schwimmen und Schnorcheln ein.

Ihre Traumvorstellung wäre Sonne, Palmen und weißer Sandstrand aber kein Massentourismus? Dann sind Sie auf Kei Kecil richtig! Tatsächlich etwas abgelegen, aber mit einem Flug von Ambon gut erreichbar, liegen die Kei Inseln. Hauptattraktion sind die Strände - feiner, weißer Sand, traumhafte Buchten und kleine Inselchen erwarten den Besucher. Beobachten Sie die einheimischen Fischer, lassen Sie sich in die Geheimnisse der Perlenzucht einweihen und genießen Sie einen entspannten Aufenthalt im Schatten einer Palme!

Reiseroutenvorschläge für die Molukken


Es gibt durchaus auch Flugverbindungen auf die Bandainseln, jedoch nur mit Fluglinien, die auf der EU Blacklist stehen. Daher gehen wir hier nicht näher auf diese Destination ein, bei Interesse kann jedoch auch eine Tour auf diese Perle der Molukken organisiert werden, für die Sie mindestens eine Woche einrechnen sollten.

Indonesien besteht aus einer Vielzahl unglaublich unterschiedlicher faszinierender Inseln - lassen Sie sich inspirieren!

Kontakt

+43 1 890 77 00 office@zugvogeltouristik.at

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK