ZugVogel Touristik
Weihnachtskrippe vor Notre Dame in Ho Chi Minh City
14.01.2020 Klara Reischl

Weihnachtskrippen in Vietnam

Eine Kripperlroas, also die Fahrt von einer Weihnachtskrippe zur nächsten, ist für mich als gebürtige Oberösterreicherin ein gängiger Begriff. Aber, dass ich ungeplant in Vietnam eine erlebe, hat mich doch überrascht!


Nach den Philippinen findet sich in Vietnam die größte katholische Gemeinde Südostasiens. Knapp 8% der Bevölkerung gehören heute diesem Glauben an. Die meisten Katholiken leben im Süden des Landes und zu Weihnachten zeigt sich das für alle deutlich!

 

Die Strecke zwischen Saigon und Mui Ne

Kirche am Weg von Saigon nach Mui Ne | Vietnam

Wir landen am Nachmittag in Ho Chi Minh City und als wir aus dem Stadtverkehr draußen sind, beginnt schon die Abenddämmerung. Nach einiger Zeit Überlandfahrt entlang von Feldern erreichen wir schließlich kleine Orte. Zu beiden Straßenseiten leuchten grüne Lichterketten, welche die Silhouetten von Weihnachtsbäumen darstellen. Kilometerweit und auch in jeder Seitenstraße, in die mein Blick fällt!

Etwas überrascht betrachte ich die vorbeiziehende nächtliche Landschaft etwas aufmerksamer. Tatsächlich steht alle paar Meter vor den Geschäften eine Weihnachtskrippe. Sie hat meist einen Hintergrund aus glänzendem Silberpapier, der wie eine Höhle oder ein Berg geformt ist. Auch auf den Dächern und in den Gärten stehen teilweise monumentale Krippen, die nicht nur die heilige Familie darstellen, sondern auch noch Kamele und Schafe in der Landschaft zeigen. 

Weihnachtskrippe Vietnam
Weihnachtskrippe am Dach Vietnam
Weihnachtskrippe vor Notre Dame in Ho Chi Minh City
Weihnachtskrippe im Vorgarten Vietnam

Traumhafte Kirchen in Südvietnam

Kirche am Weg von Saigon nach Mui Ne | Vietnam

Unübertroffen sind aber die Dorfkirchen, deren blinkende Kreuze weithin zu sehen sind. Der Vorplatz der Kirche steht meist voller künstlicher Weihnachtsbäume, um die sich ein Netz an blinkenden Lichterketten rankt. 

Notre Dame Saigon

Und die Krippen neben den Kirchen sind riesig. Auch vor der bekannten Kirche Notre Dame in Ho Chi Minh City haben wir natürlich eine bewundert. 


Leuchtende Felder

Ob einem die bunten Weihnachtskrippen gefallen, ist natürlich Geschmacksache. In der Region gibt es jedenfalls deutlich mehr Lichterketten als Weihnachtskugeln und die strahlend hell erleuchteten Kirchen machen einen sehr einladenden Eindruck. Doch was hat es mit den zahlreichen Lichtern mitten in den Feldern auf sich - ist das auch Weihnachtsschmuck?

Die Lampen in den Drachenfruchtfeldern werden speziell zwischen September und April eingesetzt, um die Pflanzenblüte anzukurbeln. Es wurden hierfür spezielle Glühbirnen mit fluoreszierendem Pulver entwickelt, die um 60% weniger Energie benötigen als herkömmliche Leuchtmittel. Wir haben die Früchte frisch vom Feld verkostet - einfach traumhaft! 

Drachenfruchtfeld Südvietnam
Drachenfruchtbaum mit Frucht
Drachenfrucht frisch vom Baum
Drachenfruchtbaum mit Blüte


Unterwegs in Vietnam

Eines unserer Lieblingsländer - so vielfältig und abwechslungsreich für Aktive, Kulturbegeisterte, Gourmets, Familien, Erholungssuchende, Hochzeitspaare, Sonnenhungrige und einfach neugierige Reisende!

Kontakt

+43 1 890 77 00 office@zugvogeltouristik.at