ZugVogel Touristik
Ranong am Golf von Siam Thailand

Nationalparks in Thailand wieder ohne Einschränkung zugänglich

02.06.2022 Klara Reischl

Nationalparks Thailand

155 Nationalparks gibt es in Thailand - von uraltem Regenwald bis zu geschützten Marineparks. Jeder dieser Nationalparks ist einzigartig und verfügt über eine unendliche Vielfalt an Tieren und Pflanzen, die uns staunen lässt.


Zugang zu den Nationalparks

Zuletzt war der Zugang zu den thailändischen Nationalparks stark reglementiert. Jetzt orientieren sich die Öffnungszeiten wieder nach dem Monsun. Daher können  wir wieder uneingeschränkt die Vielfalt der Natur bewundern. Im Moment sind 137 Nationalparks in Thailand geöffnet.

Neu ist das Verbot der Mitnahme und Verwendung von Einweg-Plastik- und Schaumstoffbehältern. Im Wesentlichen sind alle Gegenstände, die man einmal verwendet und dann wegwirft im Nationalpark nicht mehr erlaubt. Dazu gehören Lebensmittelbehälter, Plastikbecher, Strohhalme usw. Verstöße können mit einer Geldstrafe bis zu 100.000 Baht geahndet werden.

Aktuelle Öffnungszeiten und Änderungen (in thailändischer Sprache, Übersetzung erforderlich!):

>> Facebookseite der Nationalparks in Thailand 

>> Übersichtslink der Öffnungszeiten

 


Nationalparks nahe Bangkok

Es gibt einige Nationalparks, die mit einem Kurztrip von Bangkok aus gut erreichbar sind. Dabei sollte zumindest eine Übernachtung vor Ort eingeplant werden, um genügend Zeit für die Touren zu haben.


Kaeng Krachan Complex - das jünste UNESCO Welterbe Thailands

Nebelparder im Nationalpark Thailand

Die Kaeng Krachan Region wurde im Jahr 2021 zum UNESCO-Welterbe erklärt. Sie erstreckt sich über eine riesige Fläche von 464.000 Hektar in den Provinzen Prachuap Khiri Khan, Phetchaburi und Ratchaburi. Die UNESCO hebt dabei die Biodiversität hervor, denn es kommen die unterschiedlichsten Pflanzen- und Waldformen vor.  Außerdem beherbergt das Gebiet  eine vielfältige Vogelwelt, darunter mehrere weltweit bedrohte Arten. Überdies ist es die Heimat des vom Aussterben bedrohten siamesischen Krokodils, des vom Aussterben bedrohten Asiatischen Wildhund und weiterer gefährdeter Wildtierarten. Schließlich sind auch acht Katzenarten ansässig, einschließlich Tiger, Fischkatze, Nebelparder, marmorierte Katze, Dschungelkatze und Leopardenkatze.

Kaeng Krachan Nationalpark

Der Nationalpark ist Teil des Kaeng Krachan Waldgebietes und mit 2915 km² der größte Nationalpark des Landes. Der größte Teil ist hügeliges und teilweise steiles Gelände, das zu 85 % von immergrünem Regenwald bedeckt ist. Der Pflanzenreichtum an hängenden Lianen, Farnen, Orchideen und einer Fülle von Obstbäumen ist außergewöhnlich vielfältig. Denn hier kreuzen sich Kontinentalasien und die malaysische Halbinsel. Daher sind hier kontinentale Arten wie Eichen, Kastanien und Ahornbäume ebenso zu finden wie Halbinselpalmen und Obstbäume. 

Auch die Tiere des Kaeng Krachan Nationalparks repräsentieren sowohl asiatische als auch malaysische Arten. Es wurden 200 Vogelarten und 57 Säugetiere innerhalb der Grenzen des Parks gezählt. Unter den größeren Säugetiere sind Elefanten, Gaur, Sambarhirsche, Banteng, Bären, Tiger und Leopard. Aber auch Malaiischer Tapir, Gibbon, Langur, asiatischer Wildhund, Fischotter und Wildschweine begegnen uns hier. Unter den im Park registrierten Vögeln sind sechs Arten von Nashornvögeln, Dschungelgeflügel, Pfauenfasan, Storch, Schwarzadler und viele Arten von Singvögeln, Spechte und andere Waldvögel.

Highlights: Aussichtspunkt Khao Panoen Toong. Im 4WD mit einem lokalen Guide auf 1000m Höhe. Dann gehen Sie den Naturlehrpfad entlang, um geschützte Wildblumen und wilde Orchideen zu sehen. Vogelbeobachtung, Wildtierbeobachtung, viele Schmetterlinge und andere Tiere.

Tipp: Wenn Sie etwas länger in der Region bleiben und sich Zeit für die Anreise nehmen, fahren Sie die Panoramastraße entlang. Besuchen Sie in der Trockenzeit eine der Salzfarmen an der Küste, um die Arbeit dort zu beobachten. Außerdem lohnt sich auch ein Besuch auf einer der Zuckerpalmenplantagen, wo jeder Teil der Palme verarbeitet wird. Palmzucker wird traditionell hergestellt und zu lokalen Köstlichkeiten verarbeitet. 


Elefanten im Kuiburi Nationalpark

Kuiburi Nationalpark

Der Nationalpark gehört zum Kaeng Krachan Waldgebiet und hat eine Fläche von 969 Quadratkilometern. Er besteht aus einer hügeligen Bergkette und riesigen Wassereinzugsgebieten westlich der thailändischen Grenze zu Myanmar. Der Nationalpark beherbergt immergrünen Regenwald, aber auch trockenen immergrünen Regenwald und gemischten Laubwald. Somit bietet er natürliche Lebensräume für eine Vielzahl von Wildtieren, zum Beispiel wilde Elefanten, Gaure, Gämsen usw.

Highlights: Absolutes Muss ist eine Wildtierbeobachtung mit einem lokalen Guide, um wilde Elefantenherden und Gaure in freier Wildbahn zu erleben.


Sam Roi Yod Nationalpark

Geografisch einzigartig, denn der Nationalpark in Thailand besteht aus steilen Kalksteinbergen, Küste mit Küstenebenen, einem schmaler Strand und seichtem
Wasser, sowie den in Küstennähe gelegenen Kalksteininseln. Er ist Lebensraum für  eine Vielzahl von Vögeln, die sich vor allem von November bis Februar hier aufhalten. 

Highlights: Wanderung zum Aussichtspunkt Khao Daeng unweit des Nationalparkzentrums. Dort bietet sich ein beeindruckender 360°-Blick über die umliegenden Täler und Berge. Vor allem Langschwanzmakaken und viele Vögel sind hier zu sehen. Andererseits darf die einzigartige Wasserwelt des Parks nicht vergessen werden. Ein Muss ist daher auch eine Bootstour am Khlong Khao Daeng Kanal. Der Kanal durch die Mangrovenwälder führt um den Berg Khao Daeng. Bei der einstündigen Fahrt genießen Sie die schöne Aussicht auf die beeindruckenden Mangrovenwälder und die Kalksteinhügel ringsum. Auch ein Höhlenbesuch (Sai Cave) sollte eingeplant werden.

Tipp: In der Region bietet sich auch ein Abstecher auf eine der Ananasplantagen an.

 


Sie haben noch Fragen - Dafür sind wir da!

Wir haben für Sie geöffnet und beraten Sie gerne persönlich, per Mail oder auch am Telefon.

Robert Reischl Zugvogeltouristik GmbH

Mo - Fr : 09.00 - 17.30 Uhr

Vereinbaren Sie wenn möglich vorab einen Termin. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Tel: (01) 890 77 00 | e-mail: office@zugvogeltouristik.at

Wir informieren Sie über Reisemöglichkeiten und über die passende Versicherung, um auch dieses Jahr unbeschwert in den Urlaub zu starten!


Auf nach Thailand!

Im Moment erhalten wir laufend die aktualisierten Preise für unsere Touren und sind dabei diese zu aktualisieren. Lassen Sie sich inspirieren und fragen Sie Ihre Lieblingsreise einfach an!

Mangroven Thailand
Aktiv Neu

Wildtiersafari und Mangroven

  • Panoramaroute mit Salzfarmen, Zuckerpalmplantagen
  • Safari zur Tierbeobachtung
  • Bootstour in den Mangroven
  • Höhlenbesuch

Tolle abwechslungsreiche Kurztour ab/bis Bangkok oder Hua Hin!

2 Tage Aktivreise ab 2 Personen

ab 270 €

zur Reise
zur Reise
Phuket Thailand Phang Nga Bucht Ao Phang Nga Nationalpark

Traumhafte Nationalparks

  • Salzfarmen, Reisfelder, Zuckerpalmen
  • Kaffee rösten, Schildkröten beobachten
  • Wildtiersafari, wandern
  • Bootstouren, Strand

Viele spannende Stops am Weg in den Süden Thailands!

5 Tage Individualreise ab 2 Personen

ab 760 €

zur Reise
zur Reise
Reisetipp

In den paradiesischen Süden Thailands

  • schwimmender Markt, traumhafte Strände
  • Elefanten und Wildtiere im Kui Buri Nationalpark
  • Bootstouren, lokale Produzenten kennenlernen
  • die „James-Bond-Insel" entdecken

Entlang des traumhaften Golf von Thailand in den Süden

6 Tage Gruppenreise ab 4 Personen

auf Anfrage

zur Reise
zur Reise

Kontakt

+43 1 890 77 00 office@zugvogeltouristik.at