Reiseliteratur Laos

Lesestoff für Ihre Reise: Reiseführer, Reiseberichte, Literatur

Laos, eigentlich Lao: Eingeklemmt zwischen Thailand, China, Myanmar, Vietnam im Osten und Kambodscha. Ungefähr so groß wie die ehemalige BRD, doch nur etwas mehr als 7 Millionen Einwohner. Ebenfalls ein Opfer der Kolonialherrschaft und des Vietnamkrieges.

Das „übersehene Land“ ohne Zugang zum Meer hatte möglicherweise den Vorteil, nicht als erste Perle Indochinas für den Tourismus entdeckt zu werden. Der zweite Blick ist umso interessanter, gerade für Reisende, die fernab von ausgetretenen Pfaden unterwegs sind.

Wir beraten Sie gerne

Wochentags erreichen Sie uns von 9:00 bis 17:30 Uhr telefonisch im Wiener Büro unter 0043 1 890 77 00 oder 

Schreiben Sie uns


Reiseberichte aus Laos

Abstecher nach Laos: 4000 Inseln und PakseStreifzug durch Laos: Abenteuer im Land der tausend Elefanten (Erik Lorenz, 2012, Wiesenburg, 20 EU)
„Lorenz erkundet Laos von Norden bis Süden und lernt ein armes Land kennen, das reich a

Streifzug durch Laos: Abenteuer im Land der tausend Elefanten (Erik Lorenz, 2014, Wiesenburg, 20 EU)
„Lorenz erkundet Laos von Norden bis Süden und lernt ein armes Land kennen, das reich an Menschen ist, die oft ein Lächeln auf den Lippen tragen. Entdeckungsdrang, Abenteuerlust und eine gesunde Portion Humor - Streifzug durch Laos bietet alles, was einen unterhaltsamen und informativen Reisebericht ausmacht.“ (Verlagsinformation)

Regenrausch und Opium - Im Hochland von Laos (Henning Rabe, 2011, Katrin Kramer Verlag, 18 EU)
„Unterhaltsame, teilweise sehr abenteuerliche Reise durch ein wenig bekanntes, feuchtwarmes, stilles Land: in die sozialistische Republik Laos..“ (Verlagsinformation)

Mythos Mekong - Leben und Sterben am großen Fluss (Rüdiger Siebert, 2011, Horlemann, 18 EU)
Posthum veröffentlichtes Buch des Reiseschriftstellers über den Mekong. „Es ist insgesamt ein lesenswertes Buch, vielleicht das schönste, aber sicherlich das bewegendste, das Rüdiger je geschrieben hat.“ (WDR)

Laos: Aufbruch am Mekong Taschenbuch (Heinz Kotte, Rüdiger Siebert, 2002, Horlemann, 12 EU)
„(...) ein Lesebuch, das den Reisenden hinter die Kulissen führt und dank Zeittafel und Glossar auch als Nachschlagewerk dient. (...) Wo der Tourist dem Charme der Rückständigkeit nachjagt, liegen gravierende Probleme wie Armut, medizinische und schulische Unterversorgung und ökonomische Abhängigkeit von der Ersten Welt.“ (ZEIT)


Klassische Reiseführer Laos

Stefan Loose Reiseführer Laos (Stefan Loose, 2018, LOOSE, 25 EUR)

Stefan Loose Reiseführer Südostasien, Die Mekong Region (Stefan Loose, 2019, LOOSE, 27 EU)
Bekannt solide, gut aufgebaut, gut recherchiert.

Lonely Planet Reiseführer Laos (Lonely Planet, 2017, 23 EUR)
Gewohnt ausführlich und informativ.

Lonely Planet Reiseführer Südostasien für wenig Geld (Lonely Planet, 2017, 30 EUR)
Bibel der Backpacker. Was im Lonely Planet als Geheimtipp gilt, ist allerdings meist keiner mehr.

DuMont Kunst Reiseführer Vietnam, Kambodscha und Laos (DuMont, 2013, 30 EUR)
Kenntnisreiches „Zweitbuch“ zum normalen Reiseführer.

Historisches, Lesefutter und Reisetipps zu
Kambodscha Vietnam

 


Geschichte Laos

Land der Reisfelder – Vietnam, Laos und Kambodscha: Geschichte und Gegenwart (Günter Giesenfeld, 2018, Argument Verlag, 19 EUR)
Erweiterte Neuausgabe des Klassikers über die bewegte dreitausendjährige Geschichte Indochinas bis in die Gegenwart.

Southeast Asia: An Introductory History (12th Edition) (Englisch, Taschenbuch, Milton Osborne, 2018, Alen & Unwing, 18 EUR)
Klar geschrieben, ausführlich illustriert. Bleibt auch in der 12.Ausgabe ein Klassiker auf diesem Gebiet.

Indochina: Vietnam, Kambodscha, Laos (Oscar Weggel, 1990, Beck, 6 EU)
Standardwerk, das die geschichtliche, religiöse und gesellschaftliche Entwicklung Indochinas bis zur Gegenwart verständlich darstellt.


Belletristik aus und über Laos

Dr. Siri und der verschwundene Mönch: Dr. Siri ermittelt 11 (Colin Cotterill, 2019, Manhattan, 16 EUR)
Preisgekrönte Krimireihe mit dem laotischen Ermittler Dr. Siri.

Die Bambusbrücke: Erlebnisse in Laos (Martina Sylvia Khamphasith, überarbeitet 2018, Create Space Independent Publishing, 11 EUR)
Die Autorin lebt seit Jahren in Laos und beschreibt in ihren Kurzgeschichten Momente, Begebenheiten und Menschen in Laos.

Villa Incognito (Tom Robbins, 2006, rororo, 10 EU)
„Drei alles andere als linientreue Soldaten desertieren und bauen sich in der Hippie-Variante des Colonel Kurtz aus "Apocalypse Now" ihre "Villa Kunterbunt" der Abtrünnigen. Und diese "tragikomischen postkolonialen Helden" sind es, die es der Rezensentin angetan haben. Ihretwegen lohnt sich, beteuert Susanne Messmer, die Lektüre dieses Buches". (perlentaucher, taz)

Falscher Ruhm (Michael A. Schultze, 2016, BoD Norderstedt, 9 EU)
"Michael A. Schultze lebt und arbeitet seit mehr als dreißig Jahren in Laos und ist einer der bestinformierten Kenner des südostasiatischen Binnenlandes. Sein Abenteuer Roman hat auch etwas von einem Kriminal-Roman mit Journalisten als Ermittler. Dank seiner umfassenden Kenntnisse von Laos und dessen Geschichte nimmt der Autor Erstreisende an der Hand und führt sie in einer spannenden Zeitreise durch die jüngere Vergangenheit." (DER FARANG)


Alle Preisangaben sind ohne Gewähr, einige Bücher lassen sich gebraucht deutlich preiswerter erwerben.

Unsere Laos-Reisen im Überblick

Kontakt

+43 1 890 77 00 office@zugvogeltouristik.at

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK