ZugVogel Touristik

Um externe Karten-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Attapeu

Das abgelegene Attapeu, im Dreiländereck an der vietnamesischen und kambodschanischen Grenze verortet, ist touristisch kaum erschlossen.

Reisfelder und Gummibaumplantagen prägen das ländliche Bild einer armen Provinz. Die dünn besiedelte Region, in der viele verschiedenen Ethnien leben, wurde erst seit den 1990er Jahren mit Verkehrs- und Kommunikationsverbindungen an den Rest des Landes angeschlossen.

Die Region bietet eine Reihe von Wasserfällen, beispielsweise der Tad Saepha oder der Tad Samongphak, beide am Fluss Xe Pian. Einen nicht unbedeutenden Teil der Provinz nimmt die Dong Ampham National Biodiversity Conservation Area (NBCA) ein. Hier befindet sich eines der größten intakten tropischen Waldgebiete Südostasiens.

Eine der Hinterlassenschaften des Vietnamkrieges besteht aus den Landminen und Bomben, die hier immer noch in den unberührten Regionen liegen. Abseits der üblich sicheren Wege sollte deshalb immer ein Guide mit von der Partie sein.

Darf es noch etwas mehr Laos sein?

Kontakt

+43 1 890 77 00 office@zugvogeltouristik.at