ZugVogel Touristik

Um externe Karten-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Khanh Hoa

In der eher kleinen sichelförmigen Provinz mit seiner abwechslungsreichen Küstenlinie nimmt das Naturschutzgebiet Hon Ba einen vergleichsweise großen Raum ein.

Die an der National Route 1A gelegene Provinzhauptstadt Nha Trang ist in einer traumhaft schönen Bucht gelegen und gehört zu den beliebtesten Beach- und Partydestinationen in Vietnam. Weiße Sandstrände, türkisgrünes Wasser, Palmen und unzählige Tauchgelegenheiten sorgen für zahlreiche Postkartenmotive. Die nahe vor der Küste gelegene Insel Hon Tre und ihre südlich gelegenen Satelliten sind allesamt einen Ausflug wert.

Obwohl direkt an der Nachbarprovinz Ninh Thuan und deren Nationalpark Nui Chua Nationalpark gelegen, gehört die eher unbekannte Insel Binh Hung noch zu Khanh Hoa. Die winzige Insel, deren einzige Attraktionen aus einem Leuchtturm, einem buddhistischen Tempel und dem Hafen bestehen, hält einige atemberaubende Strände für Tagesausflüge parat.

Mit Po Nagar liegt ein ehemaliger hinduistischer Tempelkomplex des Champa-Reiches in der Provinzhauptstadt Nha Trang. Mitte des 8. Jahrhunderts von den Cham gegründet und nach seiner Zerstörung im 11. Jahrhundert wiederaufgebaut, ist der Haupttempel das letzte große Bauwerk der Cham. Die nicht allzu große, aus roten Ziegeln errichtete und gut erhaltene Anlage überragt die Mündung des Flusses Song Cai. Ebenfalls sehenswert ist die Lon Son-Pagode und die römisch-katholische Christ-Königs-Kathedrale. Nha Trang ist eine Diözese, ein kirchlicher Verwaltungsbezirk, der 2013 insgesamt 69 Pfarreien mit ca. 200.000 Gläubigen umfasste, was einen für Vietnam ungewöhnlich hohen Anteil von Christen darstellt, nämlich über 10 Prozent.

Auf Höhe der Provinz liegen in Richtung Philippinen die Spratly-Inseln, eine Inselgruppe von über 100 verstreuten Riffen, Atollen und Inseln, auf die Taiwan, China, Vietnam, Brunei, Malaysia und die Philippinen Anspruch erheben. Die Inselgruppe ist strategisch an einer der weltweit bedeutendsten Schifffahrtsrouten gelegen, zudem werden dort Erdöl- und Erdgasvorkommen vermutet. Insbesondere China hat hier seine Präsenz militärisch ausgebaut, doch auch die anderen genannten Länder unterhalten Stützpunkte oder kontrollieren diverse Inseln und Riffe.

Darf es noch etwas mehr Vietnam sein?

Kontakt

+43 1 890 77 00 office@zugvogeltouristik.at