ZugVogel Touristik

Um externe Karten-Inhalte anzuzeigen, benötigen wir Ihre Einwilligung.

Soc Trang

Direkt an der Mündung des Hau Giang gelegen, dem „Unteren Fluss” des Mekong-Delta, ist in Soc Trang noch der frühere Einfluss der Khmer gegenwärtig.

So ist der Name der Provinz aus der Sprache der Khmer abgeleitet und bedeutet in etwa „Silber-Depot”, denn die Khmer-Könige lagerten dort ihre Silberschätze. Die Kultur der Khmer hat besonders bei den unzähligen Pagoden ihre Spuren hinterlassen, einem der Highlights der Provinz.

Die Doi Pagode in Soc Trang-Stadt und auch die Bat-Pagode mit ihren tausenden von Fledermäusen, die dort Unterschlupf finden, sind besonders herausragende Beispiele wie auch die Khleang-Pagode. Mit dem Ooc Om Boc-Festival im zehnten Vollmond des Jahres findet eines der bedeutendsten Feste der vietnamesischen Khmer-Minderheit in Soc Trang statt. Nach dem Khmer stellt der zehnte Mondmonat das Ende des Jahres dar, das mit dem Fest gefeiert wird, wie auch Erntedank und Fürbitte für Fruchtbarkeit. Einer der Höhepunkte des Festes ist das Bootsrennen, in dem sich 30 Teams von jungen Männern und zehn junger Frauen miteinander messen.

Darf es noch etwas mehr Vietnam sein?

Kontakt

+43 1 890 77 00 office@zugvogeltouristik.at